GWF Gas Energie

Neues Optima Excel Local Display verbessert die technischen Möglichkeiten der Optima-Gasdetektoren

Honeywell hat die Einführung eines neuen Smart-Anschlusskastens (OELD, Optima Excel Local Display) für die Vernetzung stationärer Gasdetektoren in der Öl- und Gasindustrie, der petrochemischen Industrie und der Energiewirtschaft bekannt gegeben. Mitarbeiter können so Wartungsarbeiten per Smartphone durchführen und Ausfallzeiten in Umgebungen mit Explosionsgefahr vermeiden.

Das neue OELD ist ein Smart-Anschlusskasten und passt zum Gasdetektor Searchpoint Optima Plus, der seit mehr als 20 Jahren als grundlegende Sicherheitseinrichtung auf Offshore-Bohrplattformen dient und an mehr als 250.000 Messstellen in der gesamten Öl- und Gasindustrie eingesetzt wird. Das OELD dient dabei als Kommunikationsbrücke zwischen Detektor und Kontrollraum und liefert mittels LCD-Bildschirm wichtige Echtzeit-Informationen und Daten. Darüber hinaus verfügt das Display über helle, von weitem sichtbare Kontrollleuchten in einer vertrauten „Ampel“-Anordnung, die aus der Ferne sichtbar sind: grün für den Normalzustand, gelb für einen Fehlerzustand und rot für einen Alarm.

Das lokale Display, erhältlich mit Aluminium- oder Edelstahlgehäuse, ist für eine Vielzahl an gefährlichen Umgebungen, etwa bei der Stromerzeugung, in der Schwerindustrie und beim lithografischen Druck, zugelassen und entsprechend eingestuft worden.

Um die Handhabung und Konnektivität zu vereinfachen, wurde der Smart-Anschlusskasten mit BLE-Technologie (Bluetooth Low Energy) ausgestattet, die eine Kopplung zu einem Mobiltelefon ermöglicht. Mithilfe der passenden App können die vielen Schritte der Inbetriebnahme und Wartung schneller und einfacher durchgeführt werden.

In Kürze wird das OELD als Zubehör für das Vorzeigegerät unter den Open-Path-Infrarot-Detektoren, Searchline Excel, verfügbar sein. Nach Anbringen des Displays können die Mitarbeiter Gasdaten von dem Detektor direkt auf dem Display oder drahtlos übertragen und diese in bis zu 10 m Entfernung auf einem eigensicheren Smartphone anzeigen lassen. Die Mitarbeiter können eine Vielzahl von Diagnosearbeiten am Detektor drahtlos ausführen, einschließlich der Kalibrierung, des Festlegens von Alarmsollwerten, der Vorgabe der Zielgase und der Überprüfung der Gaskonzentration und der Sensorleistung.

(Quelle: Honeywell Industrial Safety)

Verwandte Themen
Trinationale Biogas-Fachmesse und Kongress weiter
Informationssicherheit bei Open Grid Europe zertifiziert weiter
Norbert Breidenbach weiterhin im Vorstand der Mainova AG weiter
E-world Kongress thematisiert Lösungsansätze für die Energiewelt von morgen weiter
Prüfsoftware für Ex-Anlagen weiter
W2/Gascat Reglerprogramm für den deutschen Markt vervollständigt weiter

Relevante Publikationen für Sie:

„green - chemistry“ – Synthese grüner Grundchemikalien unter Einsatz regenerativer Windenergie und Biogas Cover

„green - chemistry“ – Synthese grüner Grundchemikalien unter Einsatz regenerativer Windenergie und Biogas


Klaus Rademann / Thomas Ryll

mehr
„Gasbegleitstoffmessung im Griff?“ – Umsetzung der Anforderungen aus dem DVGW-Arbeitsblatt G 260 bei der Open Grid Europe GmbH Cover

„Gasbegleitstoffmessung im Griff?“ – Umsetzung der Anforderungen aus dem DVGW-Arbeitsblatt G 260 bei der Open Grid Europe GmbH


Dirk Schäfer / Ulrich George / Matthias Wißen / Heribert Kaesler / Martin Uhrig

mehr
„Erst schulen, dann baggern“ – Prävention gegen Schäden an Versorgungsleitungen bei Tiefbauarbeiten Cover

„Erst schulen, dann baggern“ – Prävention gegen Schäden an Versorgungsleitungen bei Tiefbauarbeiten


Bernhard Ott

mehr