GWF Gas Energie

Kohlenstoffdioxidemissionen schneller reduzieren: Gasbranche stellt konkrete Schritte vor

Zwölf Verbände der Gaswirtschaft, der Geräteindustrie und des Handwerks in Deutschland haben eine gemeinsame Erklärung veröffentlicht.

Darin zeigen sie konkrete Maßnahmen und Potenziale der Gasbranche auf, die zu einer schnellen und effizienten Reduktion von CO2-Emissionen beitragen.

„Wir wollen den Prozess der Dekarbonisierung mitgestalten, denn wir sind überzeugt, dass der Energieträger Gas dabei eine tragende Rolle spielen kann und muss: als Erdgas, als verflüssigtes Erdgas (LNG) und immer mehr in seinen CO2-neutralen Varianten Biomethan und grünes Gas als Produkt aus Power-to-Gas. Unser Energieträger ermöglicht die Kopplung von Strom- und Gasinfrastrukturen und damit die umfassende Nutzung von Strom aus Wind und Sonne - sowohl in Strom- als auch in Gasanwendungen. Dies kann der Energiewende in Deutschland neuen Schub verleihen. Diese Chancen und Potenziale unseres Energieträgers zeigen: Gas kann grün", so die Verbände.

Die Verbändeerklärung illustriert Initiativen und Potenziale der Gasbranche auf den vier Feldern Wärmemarkt, Verkehrswende, Sektorenkopplung und Forschung, einschließlich der Markteinführung von emissionsarmen, innovativen Technologien. Die Verbände knüpfen damit an ihren gemeinsamen Appell „Gas kann grün" vom Oktober 2016 und ihre Forderung, den Energieträger Gas in den anstehenden energiepolitischen Entscheidungen angemessen zu berücksichtigen, an. Die veröffentlichte Erklärung baut darauf auf und stellt die konkreten Schritte der Branche für den Umwelt- und Klimaschutz in den Mittelpunkt.

Diese Erklärung wird getragen von:

  • Arbeitsgemeinschaft für sparsamen und umweltfreundlichen Energieverbrauch e.V. (ASUE)
  • Biogasrat+ e.V.
  • Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie e.V. (BDH)
  • Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V. (BDEW)
  • Bundesverband Erdgas, Erdöl und Geoenergie e.V. (BVEG)
  • Bundesvereinigung der Firmen im Gas- und Wasserfach e.V. (FIGAWA)
  • Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e.V. (DVGW)
  • Fachverband Biogas e.V.
  • Initiative Erdgasspeicher e.V. (INES)
  • Vereinigung der Fernleitungsnetzbetreiber Gas e.V. (FNB Gas)
  • Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK)
  • Zukunft Erdgas e.V.

(Quelle: Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW))

Verwandte Themen
DVGW startet Studie zur Integration grüner Gase ins Energiesystem weiter
Interview: Stefan Kukuk, Geschäftsführer der ASUE Arbeitsgemeinschaft für sparsamen und... weiter
Im Profil: NOW GmbH Nationale Organisation Wasserstoff und Brennstoffzellentechnologie weiter
Interview: Claus Sauter, Gründer und Vorstandsvorsitzender der VERBIO Vereinigte... weiter
Aus der Praxis: Erdgas als Kraftstoff für den LKW-Fernverkehr weiter
Forscherpersönlichkeiten: Nicolaus August Otto weiter

Relevante Publikationen für Sie:

„green - chemistry“ – Synthese grüner Grundchemikalien unter Einsatz regenerativer Windenergie und Biogas Cover

„green - chemistry“ – Synthese grüner Grundchemikalien unter Einsatz regenerativer Windenergie und Biogas


Klaus Rademann / Thomas Ryll

mehr
„Gasbegleitstoffmessung im Griff?“ – Umsetzung der Anforderungen aus dem DVGW-Arbeitsblatt G 260 bei der Open Grid Europe GmbH Cover

„Gasbegleitstoffmessung im Griff?“ – Umsetzung der Anforderungen aus dem DVGW-Arbeitsblatt G 260 bei der Open Grid Europe GmbH


Dirk Schäfer / Ulrich George / Matthias Wißen / Heribert Kaesler / Martin Uhrig

mehr
„Erst schulen, dann baggern“ – Prävention gegen Schäden an Versorgungsleitungen bei Tiefbauarbeiten Cover

„Erst schulen, dann baggern“ – Prävention gegen Schäden an Versorgungsleitungen bei Tiefbauarbeiten


Bernhard Ott

mehr